Interessantes ĂŒber Helgoland

Helgoland ist die einzige Hochseeinsel in der deutschen Bucht.
Helgoland und dessen neben Insel „DĂŒne“ gehören dem Kreis Pinneberg in Schleswig Holstein an.

Die gesamte Insel ist Auto- und Fahrradfrei. Einzelne Ausnahmen gelten nur fĂŒr die Benutzung von FahrrĂ€dern fĂŒr die einheimischen Schulkinder von und zur Schule in den Wintermonaten. Die Polizei sowie Zöllner, der Postbote und Mitglieder der Feuerwehr (im Einsatz) sind ebenso von der Regel befreit.

Öffentlichen Personennahverkehr gibt es nur in Form von Elektrotaxis, welche den GĂ€sten aber das ganze Jahr ĂŒber zur VerfĂŒgung stehen.

Helgoland besteht aus dem Oberland, dem Mittelland, und dem Unterland. Das Gebiet im Nordosten so wieder SĂŒdhafen mit seinen Hummerbuden wurde im 20. Jahrhundert dazu gewonnen.

Eines der BerĂŒhmtesten Kinder der Insel Helgolands ist der Kinderbuchautor James KrĂŒss.

Die „Lange Anna“ ist nicht nur das Wahrzeichen von Helgoland sondern zusammen mit den roten Sandsteinklippen ein echtes Erlebnis.

Entspannen und erleben

Helgoland bietet vielfĂ€ltige Möglichkeiten. Sie können ein Museum oder das Forschungs-, Lehr- und Schauaquarium besuchen. Bei den legendĂ€ren BunkerfĂŒhrungen können Sie in die Geschichte Helgolands eintauchen oder im Meerwasser-Schwimmbad „Mare Frisicum Spa Helgoland“ die Seele baumeln lassen.
Die Insel lÀdt zu unterschiedlichen SpaziergÀngen ein, denn ob sie den Klippenwanderweg entlang laufen, an den StrÀnden nach Treibgut suchen oder ob es Sie zum Shoppen ins Unterland zieht.

Die DĂŒne, auch Strandinsel genannt, ist Zufluchtsort von verschiedenen Meeresvögeln, Kegelrobben und Seehunden. Im Sommer wie im Winter werden fachliche FĂŒhrungen rund um die Kegelrobben und Seehunden angeboten. Sie dient mit ihren StrĂ€nden zudem als Badeinsel. Auf der DĂŒne befinden sich der Flugplatz Helgoland-DĂŒne und der Leuchtturm Helgoland DĂŒne und die DGPS-Station Helgoland.

Jahreszeiten

Zwar deutet sich erst im Mai der FrĂŒhling auf Helgoland an, doch ist es bis dahin nicht wirklich kalt. Die krĂ€ftigen FrĂŒhjahrsstĂŒrme Fegen ĂŒber die Insel hinweg. Ein beeindruckendes Naturschauspiel. Im FrĂŒhjahr kommen auch die ersten Vögel zurĂŒck nach Helgoland um hier ihr Nest herzurichten.

Helgoland liegt mitten in der Deutschen See. Dadurch ist sie zwar dem typisches Seeklima ausgesetzt und es gibt auch ganzjĂ€hrige NiederschlĂ€ge, aber insgesamt weißt Helgoland mehr Sonnenstunden auf als das deutsche Festland.

Ist der Sommer auf Helgoland angekommen, verwandelt sich die Insel zu einer wahren Schönheit. Der Klippenwanderweg mit seinen rund 3 km langen Ausblick ist zu jeder Tageszeit ein echtes Highlight. Der Sonnenuntergang ist im Sommer am besten draußen zu genießen. Die lange Anna steht MajestĂ€tisch in der Brandung und die verschiedensten AktivitĂ€ten locken. Ob sie Minigolfen oder sich mit einem der Börteboote zum Angeln hinausfahren lassen. Im Sommer ist fĂŒr jeden etwas Attraktives dabei.

Im Herbst können Sie bei einem ausgiebigen Spaziergang an den StrĂ€nden nach den unterschiedlichsten Kostbarkeiten Ausschau halten. Sich von den ersten HerbststĂŒrmen einmal so richtig den Kopf frei pusten lassen oder die Zugvögel beobachten. Abends können Sie dann in einen der unzĂ€hligen Gastwirtschaften den Abend ausklingen lassen und das kulinarische Angebot genießen.

Durch die geringe Temperaturschwankung, ist das Klima auf Helgoland im Winter nahe zu angenehm. Zwar fĂ€llt nur selten Schnee, dafĂŒr verleiht der Nebel, der im Winter die Insel öfter umhĂŒllt ein besonderes Flair.

Erleben

Helgoland kann nicht nur ruhig und entspannend sein, sondern auch sportlich und fordernd.

Unterschiedliche Veranstaltungen bringen Schwung und Abwechslung in ihren Aufenthalt. Die grĂ¶ĂŸte Hochseeregatta Deutschlands im Rahmen der Nordseewoche ist auf Helgoland zu finden. Der einzige Marathonlauf, der jeden LĂ€ufers Herz höher schlagen lĂ€sst und das nicht nur wegen der Aussicht ebenfalls. Alle Veranstaltungen sind mit Liebe geplant, und in typisch HelgolĂ€nder Art angehaucht. Das Inselfest ist sehr zu empfehlen, denn da ist echt was los.

Machen sie doch mal einen Erlebnisflug zum Offshore Windpark, denn Helgoland ist die erste Offshore-Serviceinsel der Welt. Lassen Sie sich von der Vogelwarte in die faszinierende Welt der Seevögel entfĂŒhren. Entdecken Sie mit der „Inselbahn“ entspannt Helgoland.

Der Leuchtturm auf Helgoland ist das einzige GebĂ€ude, welches den zweiten Weltkrieg auf der Insel ĂŒberstanden hat. Sein Leuchtfeuer kann in klaren NĂ€chten selbst 30 Seemeilen weit gesehen werden.
Das Museum und die BunkerfĂŒhrungen sollten sie bei ihrem Urlaub auf jeden Fall mit einplanen.

Sie sind ein NachtschwÀrmer? Herzlich Willkommen in der Àltesten Discothek auf Helgoland.


Flora und Fauna

Die Vegetation von Helgoland und der DĂŒne ist ein einzigartiges Naturschauspiel, zu jeder Jahreszeit.

Auf der gesamten Insel, befinden sich die unterschiedlichen Pflanzen. An den Klippen von Helgoland finden Sie Fragmente von Salzwiesen mit typischen Salzpflanzen wie Portulak-Keilmelde, Strand-Melde, Strand-Beifuß, Wilde RĂŒbe und Salz-Schuppenmiere. An der SteilkĂŒste wĂ€chst der von den HelgolĂ€ndern genannte Klippenkohl. Ebenso findet man an die Strand-Grasnelke, den Strand-Wegerich und das DĂ€nisches Löffelkraut auf Helgoland. Zwar ist das gesamte Oberland von GrĂŒnland bedeckt, doch wegen starken Seewindes ist nur im Fanggarten der Vogelwarte sowie im Mittelland etwas angepflanzt.

Die Vogelwarte Helgoland beringt und erfasst Im FrĂŒhling und im Herbst Zugvögel, die die Insel als Rastplatz nutzen. Hierzu werden auch fachlich gefĂŒhrte FĂŒhrungen angeboten, die nicht nur Vogelkundler begeistern. Denn es werden jĂ€hrlich rund 240 verschiedene Vogelarten auf Helgoland registriert.

Der Großteil der DĂŒne besteht aus GraudĂŒnen und WeißdĂŒnen. Sanddorn oder Silber-Ölweide sind ebenfalls auf der DĂŒne zu finden. Auf der Aade im SĂŒdosten der DĂŒne wird der SpĂŒlsaum unteranderem von Kali-Salzkraut, Meersenf und Salzmiere besiedelt.